Villa von Schwicheldt

Das in unmittelbarer Nähe zum Schweriner Schlossgarten gelegene Landhaus von Schwicheldt stand seit 1992 leer und wird nun umfassend saniert. Der Bau wurde 1907 errichtet und beherbergte in den letzten 100 Jahren unter anderem ein Sanatorium, die Gestapo und eine Kinderklinik.

Auftraggeber: privat

Architektur

Architektur
Ansicht aus der Schlossgartenallee (Sanatoriumsnutzung)
Architektur
Aktuelle Ansicht aus der Schlossgartenallee
Architektur
Ansicht aus der Lennéstraße (Sanatoriumsnutzung)
Architektur
Aktuelle Ansicht aus der Lennéstraße
Architektur
Links: Eingangshalle aktuell I Rechts: Räumlichkeit Hochparterre aktuell
Architektur
Links: Terrasse Richtung Lennéstraße I Rechts: Hofzufahrt